Mittwoch, 21. Juni 2017

Rezension zu Eine Ahnung von Pan

Was für ein Buch! Schon lange habe ich mich, vom Autor mit Leseproben versorgt, darauf gefreut. Und wurde nicht enttäuscht. Nur leider habe ich es schneller gelesen, als ich wollte. Was nicht nur daran lag, dass es zum Ende hin spannend wurde. Es hat mich einfach in seine Welt hineingezogen.

Der Halbdäne/-italiener Ingar reist in die Toskana um nach seinen Wurzeln zu suchen und einen Roman zu schreiben. Ersteres verfolgt er kaum motiviert, während das Schreiben gut läuft. Er wohnt bei der alten, selbstbewussten und etwas herben Maria Carrisi. Ihr Enkel Zino lebt auf dem Anwesen in einer Hütte bei den Ziegen. Den anfangs sehr verschlossenen jungen Mann, der ein einfaches Leben führt, umgibt ein Geheimnis und ein Zauber. Letzterer verwendet einiges für den etwas gefühlsreduzierten Ingar.
Das Buch des Journalisten Ingar verändert sich, während er schreibt und sich mit Zino austauscht, ebenso, wie dieser Roman das Leben der Figuren verändert. Eine gelungene und reizvolle Verbindung verschiedener Erzählebenen!

Jobst Mahrenholz hat seinen Stil noch mehr intensiviert. Er erzählt reduziert, Szenen sind kurz, Erklärungen gibt es nicht, Entwicklungen haben Leerstellen. Gerade was die Entwicklung der Beziehung zwischen Ingar und Zino angeht, kann man das als Schwäche ansehen, es könnte aber auch die Stärke des Buches sein. Es gibt Raum für eigene Fantasie.
Mit Zino ist dem Autor eine Figur gelungen, deren besonderem Charisma man sich nicht entziehen kann. Das Umfeld ist recht archaisch gezeichnet, was dem Schauplatz Reiz gibt und der Geschichte etwas zeitloses.

Der Autor hält das Buch, soviel kann ich wohl verraten, für sein vielleicht bestes, und ich bin geneigt, ihm zuzustimmen, auch wenn ich es auf eine Stufe mit Der linke Fuß des Gondoliere stellen möchte.


Dead soft Verlag 2017
eBook 4,99 €
Tachenbuch 210 Seiten, 10,95 € (ab 26. Juni)
 

Samstag, 17. Juni 2017

Benjamins Welt

Vor langer Zeit begann etwas, das lange nur als einzelner Roman geplant war und auch mal den Arbeitstitel "Benjamins Welt" trug. Und das ist es dann irgendwann geworden, eine eigene kleine Welt, in der eine große Anzahl meiner Geschichten, ob kurz oder lang, spielt. Nach "Nur eine Frage der Liebe" habe ich dann auch nicht mehr versprochen, dass nun "Schluss ist" damit. Ich hätte es wieder und wieder gebrochen.
Um die Reihenfolge und Zusammenhänge klar zu machen, habe ich mal eine Tabelle erstellt. Hoffentlich irgendwie erhellend :-D



Titel Handlungszeit (bezogen auf den Vorgänger) geschrieben erschienen Hauptfiguren wichtige Nebenfiguren Neben-, Randfiguren
Benjamins Gärten

2002 - 2009 Oktober 2010 Benjamin Marek, Anna David
Phillips Bilder 4 Jahre später 2011 - 2013 August 2013 Phillip Seth, Benjamin, David Anna, Marek
Nur eine Frage der Liebe 2 Jahre später 5/13 - 7/14 August 2014 Phillip, Christoph Anna, Eva Benjamin, David, Seth u.a.
Anna & Eva zeitgleich 2015/16 April 2016 Anna, Eva Phillip, Christoph Marek

erotische Tableaus ca. ein Jahr später 2016 Januar 2017 Phillip, Christoph



Marek - Ein Zuhause finden kurz nach NeFdL ab 2015 in Arbeit Marek, Tomek

Anna, Benjamin




Samstag, 10. Juni 2017

Probleme mit Amazon

Auf Grund eines Fehlers von Amazon wurde das eBook von "Sein schönster Sommer" dort am 8. Juni kurzzeitig kostenlos angeboten. Grund war die Verwechslung mit der kostenlosen Leseprobensammlung selben Titels. Amazon zeigt sich bisher uneinsichtig, dass der Fehler bei ihnen liegt, und solange sehe ich mich gezwungen, dass eBook dort nicht anzubieten. Ich hoffe, die Sache klärt sich bald, "geschäftsschädigend" ist es in jedem Fall.

Trotzdem freue ich mich über die ersten zwei Rezensionen auf Amazon: 

*Alle waren wunderschön geschrieben und romantisch.
Genau das richtig für den Sommer*
Sabrina80


*„Sein schönster Sommer“ ist eine gelungene Mischung unterschiedlichster Geschichten, die für jeden Leser etwas zu bieten, und mich besonders durch die angesprochenen, etwas ernsteren, traurigeren Texte beeindruckt hat – lesenswert.* jamamashid


~~~
Auch in Leserunde auf Facebook gibt es viel positves Feedback:
https://www.facebook.com/groups/420697568311818/

~~~
Weiterhin erhältlich ist das Taschenbuch und das eBook kann man in allen anderen Shops bekommen.

Edit 13. Juni: Das eBook ist auf Amazon neu eingestellt und das Problem tritt hoffentlich nicht wieder auf.


 

Sonntag, 4. Juni 2017

Rezension zu Albenzauber von Carmilla DeWinter

Albenzauber ist der vierte Roman der Autorin, aber der erste, den ich gelesen habe. Fantasy ist nicht mein bevorzugtes Genre. Doch hier hat das schöne Cover ebenso wie die Beschreibung mein Interesse geweckt.

Inhalt:
Nives, Kinderfrau am Hofe des Albenkönigs, flieht mit dem Prinzen Cir vor einem Umsturz in die Welt der Menschen. Als Nives Jahre später versehentlich einen jungen Mann mit dem Albenzauber um den Verstand bringt, suchen sie und Cir in ihrer alten Heimat nach einem Heilmittel. Dort aber bereitet die Thronräuberin Noctuola einen Krieg mit den Menschen vor. Cir fürchtet um sein Erbe und erbittet einen Spruch von einer Seherin: Um Noctuola zu besiegen und dauerhaft nach Hause zurückzukehren, müssen Nives und er einen Menschen finden, weder Mann noch Frau, der gegen den Albenzauber gefeit ist.


In die Welt der Alben kann man sich beim Lesen leicht hineinfinden. Nives und Cir leben zuerst bei den Menschen, deren Welt etwas an die Alpen/Südtirol erinnert. Die Alben sind nicht besonders gut gelitten, Außenseiter in einer kargen Welt.
Meine Lieblingsfigur ist Nives, eine vermeintlich einfache Frau, die mit Stärke und ruhiger Kraft ihren Weg geht.
Die Überraschung stellt aber die Liebesgeschichte dar, die man vielleicht gar nicht so nennen darf. Eine Beziehung zwischen der asexuellen und "genderfluid" Ritterin Heilika und der 70jährigen Albin Nives. Ein Liebe, die in mehrerer Hinsicht in dieser Welt nicht sein darf. Bezaubernd!

Auch Cir und Fiametta können Sympathie gewinnen. Alle Figuren sind lebendig gezeichnet und nicht überzeichnet. Ergänzt wird die Geschichte von wohldosierter Action, die jedoch nie die ruhigeren Abschnitte erschlägt.
Der Stil des Buches ist ausgereift, angenehm zu lesen, klar und ohne Blumigkeit. Das Buch konnte mir das Thema Asexualität näherbringen und man kann es zurecht als queer im besten Sinne bezeichnen.

Mir hat es sehr gut gefallen und ich werde mir auch die anderen Geschichten aus der Albenwelt zu Gemüte führen. Ein Überblick findet sich auf dem Blog der Autorin: https://carmilladewinter.com/das-albenbrut-universum/ 

Albenzauber, Selbstverlag 2017
Taschenbuch 340 Seiten 11,99 €, eBook 3,99 €

Dienstag, 30. Mai 2017

Sommeranthologie erscheint

Es ist soweit - die Sommeranthologie "Sein schönster Sommer" erscheint morgen! Das eBook ist bereits auf Amazon vorbestellbar, das Taschenbuch ist nur auf Amazon erhältlich. In die anderen ebook-Shops ist das Buch unterwegs.



Ich freue mich riesig und bin sehr gespannt auf Reaktionen.
Wer Lust hat, kann gern bei der Leserunde auf Facebook mitmachen, dafür werden auch Freiexemplare verlost: https://www.facebook.com/groups/420697568311818/
Blogger u.a. können natürlich auch gern Rezensionsexemplare erhalten.
Kostenlos in alle Geschichten reinlesen kann man hier (auch in anderen Shops verfügbar).

An dieser Stelle danke ich noch mal allen Beteiligten AutorInnen für die tolle Zusammenarbeit!
Euch wünsche ich viel Spaß beim Lesen und einen fantastischen Sommer ...