Donnerstag, 4. August 2022

Lesungen allabendlichqueer vom 7. bis 28. August

Hier die #allabendlichqueer-Termine für die ganzen August. Nach der ersten Urlaubspause gibt es ein abwechslungsreiches Programm. Mit dabei sind historische, Fantasy- und Gegenwartsromane mit lesbischen Protagonistinnen, ein interessantes Anthologieprojekt, Vorschauen, Premieren und eine Neuausgabe!

 

So, 7/8 562 Nathalie C. Kutscher
Claire
Di, 9/8 563 Chris P. Rolls
Be My Bullet 3 – Geisterjagd * Vorschau
Do, 11/8 564 Kilia Stern
Zwei einsame Herzen am selben Ort * Vorschau
So, 14/8 565 Hanni Fux
Simons Wendepunkt * Neuausgabe
Di, 16/8 566 Saskia Rönspies u. Marco Geiger
Scherben einer Göttin - Liliths verborgene Gesichter von Bjela Schwenk (Hg).
Do, 18/8 567 Sandra Gernt
Shayna * Premiere
So, 21/8 568 Mercy Cunningham
Mein Herz hat keinen Marderschaden * Premiere
Di, 23/8 569 Udo Rauchfleisch
Hass verjährt nie
Do, 25/8 570 Georgie Severin
Operation „Forever K“
So, 28/8 571 Valerie le Fiery u. Frank Böhm
Das ist Leben - Simons Tagebuch

 


Ab 19.20 Uhr kann man sich über diesen Link via Zoom einloggen, die Lesungen gehen von 19.30 bis 20 Uhr mit anschließendem Gespräch.

https://us02web.zoom.us/j/84654814280?pwd=KzMwbHA1bWhpT05xU3RHR29qb2RoQT09

Meetin-ID: 846 5481 4280
Paßwort: 625920                         

***

Vom 30 August bis 11. September ist allabendlichqueer dann noch mal in einer Urlaubspause!

 

 

Sonntag, 17. Juli 2022

Schreib-Projekte

Was passiert neben #allabendlichqueer auf meinem Schreibtisch? Naja, es könnte mehr sein, aber das ist ja nichts Neues.

Seit der Lesung daraus wächst das Projekt Herbstnovelle langsam aber stetig. Die Fotsetzung von Im Zimmer wird es still umfasst jetzt 33 Seiten, hat sich somit seit der Lesung verdoppelt. Viel ist das natürlich nicht, ich bin jetzt bei einer schwierigen Szene angekommen. Aber auch das wird langsam und stetig gelingen. Zu einem möglichen Erscheinungstermin kann ich bei diesem Tempo natürlich nichts sagen.


Eher ein Veröffentlichungs- als ein Schreibprojekt ist die Übersetzung von Nur eine Frage der Liebe ins Italienische! Es ist die  zweite Übersetzung eines meiner Bücher in meine Lieblingssprache - nach Anna und Eva - Soltanto una Questione d'Amore. Das es diese beiden verbundenen Bücher sind, freut mich besonders.

Die Übersetzung ist abgeschlossen, zur Zeit prüfe ich sie und das Cover ist schon angepasst, somit wird das Buch in Kürze erscheinen.

 

Und am Donnerstag, dem 21. Juli lese ich bei allabendlichqeer aus der jahreszeitlich passenden Geschichte Der Garten.

 

Mittwoch, 13. Juli 2022

Lesungen allabendlichqueer 14. bis 24. Juli

Der restliche Juni ist bei allabendlichqueer mit Romance, humorvoller Fantasy, einem Gegenwartsroman vor Kriegshintergrund und drei Premieren gefüllt. Nicole Stranzl verlost unter allen Lesungsgästen ein Buch. 

Am 21.7. lese ich aus meiner Kurzgeschichte Der Garten aus der Anthologie Sein schönster Sommer.

 

Do, 14/7 557 Stefan S. Krassner
Kein Platz für die Liebe * Premiere
So, 17/7 558 Dana Brandt
Die Hüterin – Scheiß auf Schicksal
Di, 19/7 559 Svea Lundberg
Camembert mit Puderzucker * Premiere
Do, 21/7 560 J. Walther
Der Garten (aus »Sein schönster Sommer«)
So, 24/7 561 Nicole Stranzl
Tür im Sand * Premiere


Ab 19.20 Uhr kann man sich über diesen Link via Zoom einloggen, die Lesungen gehen von 19.30 bis 20 Uhr mit anschließendem Gespräch.

https://us02web.zoom.us/j/81354312686?pwd=YXlyQStINlU5V3cwZVJJOWlacXlKUT09


Meeting-ID: 813 5431 2686

Kenncode: 849692

***

Vom 26.7. bis 5.8. geht allabendlichqueer in eine Urlaubspause!

 

Donnerstag, 30. Juni 2022

Lesungen allabendlichqueer vom 3. bis 12. Juli

In der 1. Julihälfte bietet allabendlichqueer wieder interessante Beiträge. Es startet mit einem Krimi, dann folgt Teil 3 der Reihe "Im Schatten der Vergangenheit", eine Premiere in der Welt des Zirkus sowie eine eines heiteren Gesellschaftsromans! Am 12.7. folgt ein Coming-of-age-Roman über die Suche nach der eigenen Geschlechtsidentität.

Achtung - die Besetzung des 3.7. hat sich auf Grund von Krankheit kurzfristig geändert

So, 3/7 552 Serena C. Evans

Der Fluch der Herzkönigin
Di, 5/7 553 P.R. Jung & Tenshi
Das Leben danach - Im Schatten der Vergangenheit Teil 3
Do, 7/7 554 Hiroki Jäger (geles. v. Chris P. Rolls)
Zirkuslichter * Premiere
So, 10/7 555 Georgie Severin
Operation „Forever K“ * Premiere
Di, 12/7 556 Sabine Nagel
Irgendwie dazwischen oder: Das mit Percy

 

Bild: Sabine Nagel


Ab 19.20 Uhr kann man sich über diesen Link via Zoom einloggen, die Lesungen gehen von 19.30 bis 20 Uhr mit anschließendem Gespräch.


https://us02web.zoom.us/j/81354312686?pwd=YXlyQStINlU5V3cwZVJJOWlacXlKUT09


Meeting-ID: 813 5431 2686

Kenncode: 849692



Mittwoch, 29. Juni 2022

Sommer-Preisaktion "Phillips Bilder"

Nachdem ich eine solche Aktion im Frühjahr mit Benjamins Gärten gemacht habe (und vor lauter allabendlichqueer vergessen hier zu posten), entschied ich mich auf Grund des bescheidenen Erfolges gleich noch mit der Fortsetzung nachzulegen.

Mein allerliebstes Sommerbuch ist noch bis 2. Juli zum halben Preis in allen eBook-Shops erhältlich (z.B. Amazon)

 

 

 

Wer den Coming-of-Age-Roman wirklich noch nicht kennen sollte - hier eine kleine Leseprobe:

Moritz und ich streifen über eine große, unübersichtli­che Obstwiese. Hohes, verfilztes Gras, Gestrüpp, Brennnesseln. Moritz flucht und ich reibe meine bren­nenden Arme. Die Äste einiger Obstbäume neigen sich bis zum Boden, auch wenn die Äpfel noch gar nicht reif sind. Unsere Räder haben wir am Feldrain einfach ins Gras geworfen, uns auf Abenteuertour in den verwilderten Obstgarten begeben.
Plötzlich hält Moritz mich am Arm fest. Auch ich sehe jetzt eine Gestalt in all dem Grün. Wir gehen in die Hocke, als würden wir noch immer Indianer und Cowboy spielen. Ich luge durch die Gräser, erkenne Moritz’ ältesten Bruder, der an einen Baum gelehnt im Gras sitzt. Frage mich, was er hier macht, denn es ist nicht nahe an ihrem Haus, wir sind mit den Rädern ein ganzes Stück gefahren. Neben David sitzt ein Junge mit kurzen braunen Haaren, den ich nicht kenne. Da­vid raucht eine Zigarette. Zwischen den Bäumen hängt eine verblichene Hängematte.
Ich werfe einen Seitenblick auf Moritz, der neben mir hockt und eher uninteressiert wirkt. Nicht so fas­ziniert ist wie ich. Ich schaue wieder durch die Gräser. David gibt dem Jungen jetzt die Zigarette, und an der Art, wie er raucht, merke ich, dass es ein Joint ist. Er gibt ihn zurück, David zieht daran, legt die Hand in den Nacken des anderen Jungen und der beugt sich vor. Nur vage erkenne ich aus meinem Versteck, dass er Davids Hose öffnet, sich tiefer beugt. Ich starre mir offenem Mund. David zieht an dem Joint, legt den Kopf an den Baumstamm, schließt die Augen.
Moritz’ Hand krallt sich in meinen Arm, zerrt an mir. Ich kann meinen Blick nicht losreißen, nicht von dem Kopf des Jungen, der sich langsam auf und ab bewegt und nicht von Davids schönem, völlig ent­spanntem Ge­sicht. Moritz raschelt neben mir, zieht an meinem Shirt und ich folge ihm schließlich, krieche weg. Wir finden, ob­wohl völlig planlos, unsere Räder wieder, lassen uns neben sie ins Gras der Böschung fallen.
»Boah, eklig«, sagt Moritz.
Ich kann an nichts anders als die eben gesehene Szene denken und ich weiß genau, dass ich es nicht ek­lig finde.
»Mein Bruder ist echt abartig.«
Ich sehe Moritz von der Seite an. Er hat ganz dunkle Wimpern, das ist mir noch nie aufgefallen. Es ist heiß, und Moritz zieht sein T-Shirt aus, als wir zu­rückfahren. Ich wende den Blick nicht von seinem braungebrannten Rücken. Dunkle Haare kringeln sich in seinem Nacken.