Donnerstag, 31. Dezember 2020

Neuerscheinung Sammlung lesbischer Märchen

Auf den letzten Drücker noch eine Veröffentlichung in diesem Jahr ...


Voller Stolz darf ich präsentieren ... die erste Anthologie mit lesbischen Märchen!

>>Was, wenn Schneewittchen eine Jägerin trifft, die Kräuterhexe sich in eine böse Hexe verliebt, die Schwester der kleinen Meerjungfrau eine Menschenfrau rettet, die Prinzessin der Tochter des Kochs ihre Gunst schenkt? Wenn das Hexenkind einem Stern folgt, eine Katze die Stiefel spornt und der Weg zur Rettung von Dornröschen durch eine Grotte voller Feen führt?
Dann handeln diese 18 Märchen von starken Frauen, die Frauen lieben.<<

Mit Märchen von: Eva Andersson, Serena C. Evans, Jobst Mahrenholz, Anja Lehradt, Mo Kast, Saskia Rönspies, Katharina Ushachov, Mercy Cunningham, Nikki Reva, Jan Jürgenson, DasTenna, Kuro Umi, Sarah Natusch, Annina Anderhalden, Nadine Engel, Bettina Barkhoven, Julia Kohlhaussen und J. Walther!

 
Das eBook ist bereits hier erhältlich: https://www.amazon.de/dp/B08RRP24CS/

Die Taschenbuchausgabe sollte in ca. einer Woche verfügbar sein.

Ich danke allen fleißigen und kreativen Autor*innen, die dieses Projekt möglich gemacht haben, ganz herzlich! Es war viel Arbeit mit dem Buch verbunden, da es auch wirklich umfangreich ist (400 Seiten!), aber nun nimmt es Gestalt an.

Blogger und andere können sich gerne wegen einem Rezensionsexemplar an mich wenden.

Montag, 28. Dezember 2020

Jahresrückblick 2020

Ein ganz kurzer Jahresrückblick auch von mir ...

Im März erschien eine kleine Fortsetzung meines ersten Selfpublishing-Buches Daniel & Ismael – Zusammengehören. Sie stieß nur auf mäßiges Interesse, beflügelte aber das alte Werk noch einmal auf ungeahnte Weise.

Mein persönliches Autorinnen-Highlight in diesem Jahr waren ganz klar die Online-Lesungen, die mir die Literatunten, allen voran Gerd Bräutigam, ermöglicht haben. Eröffnen durfte ich die Reihe im April mit einer Lesung aus Benjamins Gärten, es folgten u.a. Robinson Crusoe, Im Zimmer wird es still und die Lesung aus Levi Frosts Werk. Das waren für mich mit die schönsten Lesungen in meiner bisherigen „Laufbahn“ und ich danke allen tollen Menschen, die dabei waren und mich mit Feedback überschütteten!

Im Juni wagte ich mich erneut an eine Anthologie-Ausschreibung, diesmal für lesbische Märchen. Die Resonanz war sehr positiv und das Projekt beschäftigte mich ab Oktober intensiv. Nun rückt der Erscheinungstermin näher (Weitere Infos folgen).


Ansonsten hatte ich 2020 die Freude, 10 Jahre nach Erstveröffentlichung eine illustrierte Ausgabe meines Debütromans Benjamins Gärten herauszugeben. Für mich ein weiteres Highlight eines Jahres, dem ich trotz aller neuen Herausforderungen auch positives abgewinnen kann.